Dienstleistungen

  • Berufliche Vorsorge

  • Private Vorsorge

  • Krankenkasse

  • Finanzplanung

  • Steuern

  • Eigenheim

  • Immobilien

  • Rechtsberatung

  • Finanzierung und
    Kreditvermittlung

  • Treuhand: Privat und Unternehmen

 
  • Berufliche Vorsorge
    Die zweite Säule hat die Aufgabe, den Versicherten die Fortsetzung ihrer bisherigen Lebenshaltung in angemessener Weise zu ermöglichen. Zusammen mit der ersten Säule soll ein Renteneinkommen von rund 60 % des letzten Lohnes erreicht werden. Daneben versichert die zweite Säule die Risiken Tod und Invalidität. Erfahrungen haben leider gezeigt, dass der Prozentsatz von 60% in vielen Fällen zu tief ist, um den gewohnten Lebensstandard wirklich aufrecht zu erhalten. Daher nimmt die dritte Säule eine immer wichtigere Rolle in der Planung und Absicherung der finanziellen Zukunft ein.
  • Private Vorsorge
    Die private Vorsorge, auch dritte Säule genannt, wird in zwei Bereiche unterteilt:
    Die Säule 3a (gebundene Vorsorge) ist im Wesentlichen charakterisiert durch ihre steuerlichen Privilegierung, welche darin besteht, dass die Beiträge an anerkannte Vorsorgeformen (3a-Vorsorgekonto oder -depot bei Banken und  Vorsorgepolice bei Lebensversicherungs-Gesellschaften) durch ihre steuerliche Privilegierung steuerabzugsfähig sind.
    Säule 3b (freie Vorsorge) besteht aus dem persönlichen Sparen, z. B. Bargeld, Sparkonto, Lebensversicherungen, Kapitalanlagen, usw. Über diese finanziellen Mittel kann jederzeit frei verfügt werden. Es bestehen keine steuerlichen Privilegien (ausser bei den Lebensversicherungen).
  • Krankenkasse
    Jede in der Schweiz wohnhafte Person untersteht dem Versicherungsobligatorium. Es besteht die freie Wahl des Krankenversicherers, was heute bei den vielen Anbietern eher abschreckt statt motiviert, die eigene Versicherungsleistungen auf das Preis-Leistungsverhältnis zu überprüfen. Wir nehmen Ihnen diese Aufgabe ab!

  • Finanzplanung
    Eine auf Ihre persönliche Situation massgeschneiderte Finanzplanung folgt nicht einem allgemeinen Muster, sondern geht auf Ihre Wünsche, Bedürfnisse und zukünftige Ziele ein. Unsere Finanzplanung betrachtet Ihre finanzielle Situation ganzheitlich und bietet Ihnen umfassende zukunftsorientierte Lösungen.

  • Steuern
    Die Steueroptimierung versteht sich als Teil der umfassenden Finanzplanung. Selbstverständlich kann auch nur Ihr Steuerersparnispotential isoliert berechnet werden. Wir zeigen Ihnen anhand von verschiedenen Berechnungsbeispielen und unter Berücksichtigung Ihrer persönlicher Situation und Zielsetzung, wie Sie eine deutliche und nachhaltige Steuerreduktion erreichen.

  • Eigenheim
    Der Weg zum eigenen Heim ist nicht ganz einfach. Es sind viele rechtliche und fachliche Hürden zu bewältigen und viele Fragen zu beantworten. Wir greifen auf ein tiefes Wissen und Sachverständnis zurück und haben kompetente Bankinstitute für Sie auf unserer Seite. Profitieren Sie von unserer grossen Erfahrung im Immobilienbereich.

  • Immobilien
    Das Immobiliengeschäft ist zwar nicht unser Kerngeschäft trotzdem vermitteln wir seit 5 Jahren erfolgreich für unsere Kunden. Suchen Sie eine Immobilie oder wollen eine Immobilie verkaufen. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

  • Rechtsberatung
    Die berufliche Vorsorge, auch Pensionskasse genannt, ist die zweite Säule in unserem Sozialsystem und seit dem Jahre 1985 in der Schweiz in Kraft. Sie basiert auf dem BVG (Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge) und ist für alle AHV-pflichtigen Arbeitnehmer obligatorisch.

  • Finanzierung und Kreditvermittlung
    Die berufliche Vorsorge, auch Pensionskasse genannt, ist die zweite Säule in unserem Sozialsystem und seit dem Jahre 1985 in der Schweiz in Kraft. Sie basiert auf dem BVG (Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge) und ist für alle AHV-pflichtigen Arbeitnehmer obligatorisch.

  • Treunhand: Privat und Unternehmen
    Die berufliche Vorsorge, auch Pensionskasse genannt, ist die zweite Säule in unserem Sozialsystem und seit dem Jahre 1985 in der Schweiz in Kraft. Sie basiert auf dem BVG (Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge) und ist für alle AHV-pflichtigen Arbeitnehmer obligatorisch.

 

 

Partner

logos_partner_sw.png
 

Krankenkassen

 

Versicherungen

Unknown_sw.png